Bernardo Macaluso

Aus UniLex
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernardo Giuseppe Macaluso
Bernardo Macaluso
Geburtsdatum 2. Juli 1961
Geburtsort Muxt, Heroth
Staatsbürger Demokratische Union
Partei SPDU
Familienstand verheiratet
Alma mater Università di Santa Lucia
Astoria State University
Beruf Jurist, Politiker
Konfession katholisch

Bernardo Giuseppe Macaluso (* 2. Juli 1961 in Muxt, Heroth) ist ein Politiker und Fußballfunktionär in der Demokratischen Union. Er ist ehemaliger Vizekanzler und Unionsminister für Wirtschaft, ehemaliger Primo Ministro von Heroth sowie seit August 2012 Unionsvorsitzender der SPDU.

Leben und Karriere

Macaluso wurde als Sohn des Anwalts Giuseppe Macaluso und der Diplomatentochter Maria Alesina geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er von 1980 bis 1986 in Santa Lucia, Astoria City und Montary City Jura und Politikwissenschaften. 1991 folgte die Promotion in Muxt zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit über den Status und die Entwicklung der harbothensischen Verfassung. Danach war er erst als Mitarbeiter im Büro von Abgeordneten der sozialistischen Partei und von 1995 bis 1999 selbst als Abgeordneter im Abgeordnetenhaus von Heroth aktiv. Danach verschiedene Tätigkeiten für die harbothensische Landesregierung sowie in der universitären Lehre. 2009 ist er Gründungsmitglied der Vereinigten Linken. Von 2009 bis 2010 ist Macaluso als Stabschef für Unionspräsident Montgomery Scott tätig, für den er in den Vorjahren bereits in ähnlicher Position in der Casa del Natione aktiv war. Seit Ende 2009 ist er außerdem als Unionskommissar über Heroth aktiv.

Am 31. März 2010 wurde er auf einem außerordentlichen Parteitag der VL in Salbor zum Parteivorsitzenden gewählt, [1] wobei er sich knapp gegen Fiete Schulze durchsetzt. Am gleichen Tag wurde er als einziger Kandidat mit einer breiten Mehrheit zum Primo Ministro von Heroth gewählt. [2] Am 12. Mai des gleichen Jahres rückte Macaluso für die zurückgetretenee Kasturbai Gyatso ins Unionsparlament nach. [3]

Bei der Wahl zum 31. Unionsparlament im Juli 2010 konnte Macaluso erneut ins Unionsparlament einziehen, [4] diesmal auf der Liste der SPDU, da die VL auf einen eigenen Wahlvorschlag verzichtet hatte. Bei der Wahl vom 1. bis 4. August wurde er als Primo Ministro im Amt bestätigt. [5] Bereits am 1. September wurde Macaluso zum Vizekanzler und Unionsminister für Wirtschaft und Finanzen ernannt, sodass er als Primo Ministro zurücktreten musste.

Am 9.2.2011 wurde Macaluso zum neuen Unionsvorsitzenden der SPDU gewählt[6], ein Amt, von dem er am 11.11.2011 zurücktrat, nachdem seine Initative, mit einer eigenen Liste anstatt als Teil der URL zur Wahl zum 34. Unionsparlament anzutreten, gescheitert war[7]. Am 5.8.2012 wurde Macaluso erneut zum Unionsvorsitzenden gewählt[8]

Neben der Politik ist Macaluso seit Langem im Fußball engagiert. Seit 2011 ist er Präsident der 1. Turbine Muxt, dem größten Fußballclub in Muxt, in dem er bereits seit seiner Jugend Mitglied war. Seit August 2012 ist er außerdem Generalsekretär der Federazione Herotiana Giuoco Calcio, des harbothenischen Fußballbundes.

Weblinks

... | - | ... | Caralho | ... | - | ... | Letsrock | Dahlia | ... | Gilmore | Brandt | ... | Carter | ... | Hennrich | - | von Sorbarban zum Paradies | Connor | Rousseau‑Mason | Ritchie | Marker | Rousseau‑Mason | Macaluso | Johanssen | von Metternich | Poppinga | Schumpeter | Friedmann | Lindberg | Sperling | Friedmann | Trautmann | Steinhoff

kursiv: kommissarisch; -: Vakanzzeit

Sean William Connor (SPDU) | Bernardo Macaluso (SPDU) | Palin Waylan‑Majere (SPDU) | Franz Sendlhofer (CSP, bis 16. Oktober 2010)

Bont | Johanssen (für Rousseau‑Mason) | Kaulmann | Macaluso | Rousseau‑Mason (ausgeschieden) | Sperling | Steinhoff | Trautmann

Bokelmann (ausgeschieden) | Bont | Friedmann | Kaulmann | Macaluso | Markiević (für Bokelmann) | Sperling | Trautmann